Substanzen & Wirkungen

  • Speed-Line

    Speed (Pep)

    Enthält, neben dem synthetisch hergestellten Aufputschmittel Amphetamin, meist zu 90% andere Stoffe wie Paracetamol und Koffein. Speed wird in Form von weißem Pulver gesnieft, um wach und aktiv zu bleiben und das Selbstwertgefühl zu steigern. Mehr dazu …

    1/6
  • Ecstasy

    Ecstasy (E)

    Die Wirkstoffe von Ecstasy (z.B. MDMA, MDE oder MDA) sind chemische Abkömmlinge des Amphetamins und werden synthetisch hergestellt. Ecstasy wird meist in Pillenform eingenommen und soll vor allem euphorisieren. Mehr dazu …

    2/6
  • Koks

    Kokain (Koks, Schnee)

    Wird aus der Coca-Pflanze extrahiert und liegt als weißes Pulver vor. Kokain wird meist gesnieft und wirkt vorübergehend aktivierend und selbstwertsteigernd. Das Kokain im Umlauf besteht meist zu über 50% aus Streckmitteln. Mehr dazu …

    3/6
  • Halluzination

    Ketamin (K, Special K)

    Wird in der Medizin als Narkose- und Schmerzmittel eingesetzt und in Pulverform oder flüssig konsumiert. Je nach Dosierung treten Halluzinationen, eine Auflösung des Ich-Gefühls und Einschränkungen der Motorik auf. Mehr dazu …

    4/6
  • Buntes Ding

    LSD (Trip, Pappe)

    LSD ist eigentlich eine Flüssigkeit, die vorwiegend auf „Pappen“ aufgebracht verkauft und dann oral konsumiert wird. LSD gehört wie Ketamin oder die „Magic Mushrooms“ zu den Halluzinogenen und hat Auswirkungen auf die Wahrnehmung und das Gefühlsleben. Mehr dazu …

    5/6
  • Buntes Muster

    Mephedron, m-CCP, BZP usw.

    Viele weitere illegale Designerdrogen kursieren in der Partyszene, einige davon wurden als vermeintliche „Legal Highs“ bekannt. Gemeinsam sind allen Substanzen die schwer einzuschätzenden Wirkungen und Nebenwirkungen. Mehr dazu …

    6/6